Schweizerischer Drogistenverband | Nidaugasse 15 | 2502 Biel | Telefon: 032 328 50 36/37
de | fr

Stille Entzündungen – die «verborgene» Gefahr

Kurstage: Mo / Di

Eine stille Entzündung oder Silent Inflammation verläuft häufig vom Patienten unbemerkt. Sie zeigt keine klassischen Entzündungssymptome wie Rötungen, Schwellungen, Fieber oder Schmerzen. So kann sich die Entzündung über längere Zeiträume ungehindert im Körper ausbreiten und Entzündungskaskaden in Gang setzen, welche bei zahlreichen Zivilisationskrankheiten eine Rolle spielen. Das Immunsystem wird besonders stark in Mitleidenschaft gezogen. Durch Schwächung der Darmbarriere wird es übermässig beansprucht, wodurch ihm dann die Energie fehlt, andere Angriffe, wie beispielsweise virale Belastungen oder Allergene, abzuwehren. Dies sind nur einige Gründe, weshalb die Silent Inflammation Mitverursacher vieler Krankheiten ist oder diese begünstigen kann. Dazu zählen Diabetes, Herzinfarkt, Schlaganfall, Demenz, psychische Erkrankungen, Energiemangel, chronisch entzündliche Darmerkrankungen, Allergien, metabolisches Syndrom, nichtalkoholische Fettleber u. v. a. m.

In diesem Kurs werden die Ursachen und komplexen Zusammenhänge von stillen Entzündungen aufgezeigt. Welches sind mögliche Triggerfaktoren? – Worin besteht der Teufelskreis zwischen Entzündungsfaktoren, Stress und einem durchlässigen Darm? Was ist der Unterschied zu einer klassischen Entzündung? Erfahren Sie mehr zur Wirkung von Kurkuma in Kombination mit orthomolekularen Mikronährstoffen und lernen Sie, wann es sinnvoll ist, diese mit ausgewählten Pflanzenstoffen aus Safran, Melisse und Mikronährstoffen zu kombinieren.

Therapierichtung:

Im Vordergrund steht die Therapierichtung der Orthomolekularen Medizin, ergänzt mit pflanzlichen Extrakten

Referentin:

Christina Sommer, Drogistin EFZ, Fachreferentin ebi-pharm ag